support{at}kineskop.tv

-


    

Playback Control





Quality Control

current level

next level

load level

cap level

Real Time Metrics Display






Stats Display


      
Выбор плеера

Сейчас в эфире

программа

Georgia O'Keeffe – Künstlerin im Wilden Westen. 17:15 — 18:10
Der Dokumentarfilm erzählt die Lebensgeschichte einer Frau, die 1887 in Wisconsin geboren wurde und zur Ikone der amerikanischen Kunst avancierte. Bis zu ihrem Tod 1986 wurde keine andere Künstlerin so häufig interviewt und fotografiert wie sie. In einer Zeit, in der Frauen für ihr Wahlrecht kämpften, verkörperte Georgia O'Keeffe das Bild einer modernen und unabhängigen Frau. Dank ihrer Entschlossenheit gelang ihr der Aufstieg von der unbekannten Zeichenlehrerin zur amerikanischen Legende.In ihrem Leben gab es zwei unvereinbare Leidenschaften: einerseits die Ehe mit Alfred Stieglitz, dem namhaften Fotografen und einflussreichen New Yorker Galeristen, und andererseits New Mexico. In schwierigen Zeiten zog sie sich dorthin zurück, um Kraft zu tanken. An zwei Orten fühlte sie sich immer zu Hause: auf der Ghost Ranch und in ihrem Lehmhaus in Abiquiú.Auf unzähligen Touren erkundete die Künstlerin zudem den Wilden Westen. Die karge Landschaft und die indigenen Kulturen der Region inspirierten O'Keeffe zu einer neuen Kunstrichtung. Die Kunsthistorikerin Barbara Buhler Lynes ist Mitgründerin des Georgia O'Keeffe Museum in Santa Fe und des Georgia O'Keeffe Research Center. Zusammen mit der Biografin und Schriftstellerin Roxana Robinson berichtet sie über die Malerin, die viele Generationen inspiriert hat.

Далее

Twist. 18:10 — 18:40
"Twist" schaut auf Kopenhagen, denn die dänische Hauptstadt hat das ehrgeizige Ziel, bis 2025 die erste klimaneutrale Stadt der Welt zu werden. Grüner, digitaler, emissionsärmer soll sie umgestaltet werden. Bianca Hauda radelt durch die fahrradfreundliche Stadt und trifft Leute, die daran mitwirken, die Stadt lebenswerter und nachhaltiger zu machen. Und die Dänen haben's drauf, Umweltschutz mit Spaß zu verbinden. Auf einer Müllverbrennungsanlage Ski fahren? Was nach einer verrückten Idee klingt, ist ein Beispiel für die visionären Konzepte des dänischen Stararchitekten Bjarke Ingels. "Copenhill" ist eine Industrieanlage, die Strom und Wärme produziert. Aber auf das Dach von Kopenhagens Müllverbrennungsanlage führt ein Skilift, es gibt eine Kletterwand und eine Apres-Skibar. "Hedonistische Nachhaltigkeit" nennt Bjarke Ingels sein architektonisches Konzept. Bianca Hauda trifft den charismatischen Visionär in Kopenhagen, der mit seinem weltweit operierenden Architektur-Büro BIG groß denkt und spektakuläre Bauten entwirft. Auf Nachhaltigkeit setzen auch die dänischen Lichtdesigner von Lumiere bricoleur aus Kopenhagen. Aus Materialien vom Schrottplatz und upgecyceltem Kupfer machen sie nachhaltige Lampen, die eher Lichtskulpturen sind und in Designerbars leuchten. Der Künstler Christian Zwaanikken aus den Niederlanden ist bekannt für seine kinetischen und mechanischen Skulpturen, für Performances und interaktive Installationen. Umwelt ist auch eins seiner Themen. Zwanikken wird bei der Ars Electronica, dem Festival für Kunst, Technologie und Gesellschaft im September ausstellen mit einem "Kinetischen Garten". Kunst meets Wissenschaft. Beim Nachhaltigkeits-Festival "Tomorrow" in Kopenhagen im September wird die dänische Erfolgsband "Scarlet Pleasure" performen. "Twist" trifft sie vorab auf ein Privatkonzert.

Телеканал «ARTE HD DE» —

Для дальнейшего просмотра выберите один из способов оплаты 
Qiwi PayPal
(Visa / Mastercard)

Ваша персональная ссылка на плейлист:

Мы принимаем:

мобильная версия сайта